Artikel / Aufsatz CC BY 4.0
Veröffentlicht

Alltagsgespräche im Kindergarten : Gelegenheitsstrukturen für den Erwerb bildungssprachlicher Fähigkeiten

ORCID
0000-0003-0808-7860
GND
1050011511
Zugehörigkeit
Pädagogische Hochschule Thurgau
Isler, Dieter; Künzli, Sibylle; Wiesner, Esther

Im Projekt "Prozesse der Sprachförderung im Kindergarten (ProSpik)" werden Gespräche zwischen Lehrpersonen und Kindern gefilmt und sequenzanalytisch ausgewertet, um ihre Potenziale für den Erwerb und die Förderung bildungssprachlicher Fähigkeiten zu untersuchen. Ziel ist es, Grundlagen für eine stufengerechte (integrierte, situations- und themenorientierte) Sprachdidaktik zu erarbeiten, die Bildungsungleichheit nicht reproduziert, sondern zu ihrem Abbau beiträgt. Der vorliegende Beitrag informiert über die Grundlagen und die Anlage des Projekts sowie über den Arbeitsstand nach einem Jahr. Im ersten Abschnitt geht es um Sprache und Bildungsungleichheit, den Kindergarten in der Deutschschweiz und um Sprachförderung 4- bis 6-jähriger Kinder. Im zweiten Abschnitt wird das Projekt vorgestellt und theoretisch sowie methodologisch verortet. Der dritte Abschnitt gibt einen exemplarischen Einblick in die Auswertungsarbeiten. Abgeschlossen wird der Beitrag mit einer Verortung der Ergebnisse im Tagungsthema.

Zitieren

Zitierform:
Zitierform konnte nicht geladen werden.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export