Ein Zeichen setzen von Hand : Grafomotorische Voraussetzungen als Basis für die Entwicklung ­der Schreib- und Zeichenfähigkeit

GND
1221087371
Zugehörigkeit
Pädagogische Hochschule Thurgau
Mock, Bruno

Zeichnen und Schreiben sind hochkomplexe Vorgänge der handmotorischen Fähigkeiten und Kognition. Was in der frühen Entwicklung spielerisch mit sensomotorischer Betätigung angeeignet wird, verbindet sich mit Bedeutung im Zeichnen und schließlich in der Anwendung von Buchstaben und Schrift. Dies bildet die Grundlage unserer Ausdrucksmöglichkeiten auf Flächen in Form von Zeichnungen und geschriebener Sprache. Es wird aufgezeigt, wie Kinder in verschiedenen Erfahrungsfeldern ihre grafomotorischen Basiskompetenzen aufbauen und ausgehend davon ihre Zeichenfähigkeit sowie ihre persönliche Handschrift aus einer Erstschrift entwickeln.

Zitieren

Zitierform:
Zitierform konnte nicht geladen werden.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export